Dienstag, 24. Oktober 2017

Box-Bag Kosmetiktasche

Ich brauchte dringend noch ein kleines Täschchen für Kosmetika, Tatüs, Handcreme.... was Frau eben alles so an Kleinkram in der Handtasche rumfliegen hat. Passend fand ich die Box-Bag, die ich hier schon einmal genäht habe.  Die Anleitung habe ich von hier.



Ich habe mich bei dem Täschchen wieder für meinen Lieblingsstoff entschieden. Zusammen mit meinen Reise-Dokumenten-Mäppchen und dem Mädelskram-Etui von hier und der Geldbörse von hier habe ich nun ein schönes Set zusammen.


verlinkt bei:

Dienstag, 17. Oktober 2017

Eine kleine Geldbörse

Für manche Gelegenheiten ist mein großes geliebtes Portemonnaie einfach zu unhandlich. In kleinen Handtaschen zum Beispiel oder wenn man nicht zwangsläufig alle Karten und Dokumente die sich so im Portemonnaie befinden benötigt. Für meinen Reha-Aufenthalt fehlte mir so ein kleines Portemonnaie in das ein bisschen Kleingeld und vor allem meine Krankenversicherungs-Karte hineinpasst. Auf der Suche nach einer passenden Idee stieß ich auf Miss Mini Money. Sie hat alles, was ich brauche: ein Reißverschlussfach für Münzen und ein kleines Fach für Karten. Da hinein passen Führerschein, Personalausweis, Geldkarte, etc... Es gibt übrigens ein sehr verständliches Video dazu auf youtube.



Ich habe meinen Lieblingsstoff gewählt und weil die kleine Geldbörse so leicht und schnell zu nähen ist, habe ich gleich noch eine zweite für meine Schwiegertochter zum Geburtstag genäht. Sie dient dann gleichzeitig als "Verpackung" für einen Geschenkgutschein, der passt nämlich prima ins Kartenfach.


Ich habe mich bereits in die kleine Geldbörse verliebt und bin mir sicher, ich werde noch ein paar Miss Mini Moneys nähen. Da kann man auch prima Stoffreste verwerten.

verlinkt bei:


Dienstag, 10. Oktober 2017

Kürbis Upcycling

In meiner Herbst-Box lagen noch ein paar alte Deko-Kürbisse deren Farben mir nicht mehr gefallen haben.


Alte Dekoteile und eine Kiste voll mit Bastel- und Acrylfarben .... das funktioniert sehr gut. Also habe ich ein wenig gemalt und den ollen Kürbissen einen neuen Look verpasst. Einmal im Upcycling-Modus, fiel mir noch ein weiterer kleiner Kürbis in die Hände, von dem habe ich aber das vorher Bild vergessen.


Neu gestaltet durften die Kürbisse zur Deko auf den Sekretär.


Schöne Herbsttage euch allen!
verlinkt bei:

Dienstag, 3. Oktober 2017

Gegen die Kälte gestrickt

Bei der Aufräumaktion meiner Woll-Kisten fand ich noch eine graue Trachtenwolle. Ich entschied mich für ein paar warme Stulpen gegen die kalten Finger im Büro. Mir fiel auch gleich wieder ein schönes Muster ein, das ich vor kurzem gesehen hatte: ein gestrickter keltischer Knoten. Auf der Suche nach einer Anleitung wurde ich hier fündig. Da das Garn relativ dick ist, ging das Stricken auch ganz flott.



Die Wolle war sehr ergiebig und so blieben noch etwas mehr als zwei Knäuel übrig. Das reichte für einer Mischung aus Halsschmeichler und Schultertuch. Ebenfalls perfekt für die kalten Wintertage im eisigen Büro. Dazu gibt es keine Anleitung, den habe ich einfach so nach meinen Vorstellungen gestrickt.


Damit bin ich jetzt bestens für die immer noch anhaltenden kalten Tage gerüstet und in der Wollkiste ist auch mehr Luft. Ich konnte die graue Trachtenwolle bis auf wenige Meter komplett verstricken und habe ein neues Lieblingsstück.
verlinkt bei: